Casamicciola Terme, ältester Kurort auf der Insel Ischia

Der seit Ende des 19. Jh. bekannte Thermalkurort im grünen, blütenreichen Norden der Insel Ischia besitzt ein großes Vorkommen an heilenden, besonders wirkstoffreichen Thermalquellen und die ältesten Thermalbadeanstalten der Insel, z.B. die Terme Belliazzi und die Gurgitello Quelle an der schönen Piazza Bagni. Lohnend ist der Besuch der Thermalgärten Castiglione und Bagnitiello. Das Herzstück von Casamicciola Terme ist die Piazza Marina am sehr gut ausgebauten Hafen. An der lang gestreckten Mole liegen zahlreiche elegante Privatyachten und Segelboote vor Anker. Den schönsten Blick auf Casamicciola Terme, zu Füßen des Berges Epomeo gelegen, hat man vom Meer aus. Die höher gelegenen Ortsteile sind dicht bewaldet mit schönen, ruhigen Pinien- und Kastanienwäldern und laden zu ausgedehnten und erholsamen Spaziergängen ein. Rund um den Vulkan Rotaro wurden wunderschöne Wanderwege weiter erschlossen, beschildert und mit zahlreichen Ruhebänken ausgestattet, die zum Verweilen einladen.



Leider sind hier momentan noch keine Einträge zu finden.

Keiner der Beiträge passt zu Ihrer Suche. Versuchen Sie es erneut.